Muslimische Bevölkerung

Zusammenarbeit mit islamischen (Kultur-)Vereinen

Um die Zusammenarbeit auch mit jenen islamischen Verbänden und Moscheevereinen zu intensivieren, die bisher keinen Gebrauch von unserem Angebot gemacht haben, optimiert die Fachstelle für Integrationsfragen seit Sommer 2015 ihr Vorgehen.

Da es uns wichtig ist, mit islamischen Vereinen - unseren Partnern in Fragen rund um die Integration der muslimischen Bevölkerungsgruppen - einen engeren Austausch zu pflegen, haben wir der Imam- und Dialogplattform eine neue Form gegeben. Neu besuchen wir die Vereine in ihren Räumlichkeiten (falls vorhanden). Dies gibt uns die Möglichkeit, Anliegen oder Herausforderungen direkt vor Ort mit den Vereinsverantwortlichen und aktiven Mitgliedern zu besprechen. Angestrebt wird weiterhin eine offene und differenzierte Auseinandersetzung mit diversen Themen.

Ebenfalls soll der Dialog mit der muslimischen Bevölkerung im Kanton Zürich intensiviert werden. Dabei soll der Austausch über die Anliegen der muslimischen Bevölkerung vertieft und das Ziel verfolgt werden, die Informationsvermittlung bei schwer erreichbaren Zielgruppen innerhalb der jeweiligen Gemeinschaften zu verbessern.

Einmal im Jahr lädt die Fachstelle für Integrationsfragen zudem die islamischen Verbände und Vereine bzw. religiösen Betreuungspersonen zu einer gemeinsamen Veranstaltung ins Verwaltungsgebäude „Kaspar-Escher-Haus“ ein. Dadurch wird die Vernetzung gefördert und ausgebaut. Gleichzeitig werden zentrale Thematiken aufgegriffen und diskutiert.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie gerne die Projektbetreuerin:
Deniz Yüksel, deniz.yueksel@ji.zh.ch.

Dialogplattform

Bis Ende 2014 trafen sich jeweils drei Mal im Jahr Vertreter von Behörden, muslimischen Organisationen und interreligiösen Dialog-Instituten. Die vom Kanton Zürich im Jahr 2010 initialisierte Dialogplattform ermöglichte eine Diskussion aktueller gesellschaftspolitischer Fragestellungen im Kontext des Islams in der Schweiz.

Imamplattform

2010 bis 2014 organisierte die Fachstelle für Integrationsfragen regelmässige Treffen mit den Imamen, die im Kanton Zürich tätig sind.

Die Imame leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration der muslimischen Bevölkerung, da sie zwischen den Behörden und den Musliminnen und Muslimen ihrer Gemeinde vermitteln. Durch ihre Funktion als "Schlüsselpersonen" werden auch sie selbst immer mehr mit den lokalen Gegebenheiten vertraut. Sie unterstützen Migrantinnen und Migranten bei Schwierigkeiten im Alltag und stärken sie im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe.

Islamische Religionspraxis im Arbeitsalltag

Empfehlungen für Arbeitgebende und Arbeitnehmende

Leitfaden der Imamplattform des Kantons Zürich

Wie lässt sich islamische Religionspraxis im Arbeitsalltag integrieren? Was können Vorgesetzte und muslimische Mitarbeitende zum gegenseitigen Verständnis beitragen? Welche Verhaltensweisen sind aus Sicht der Arbeitgebenden und der Gläubigen sinnvoll?

Der Leitfaden der Imamplattform des Kantons Zürich vermittelt die wichtigsten Grundkenntnisse über die Islamische Religionspraxis, soll Antworten auf häufig gestellte Fragen geben und mit konkreten Empfehlungen helfen, einvernehmliche Lösungen für alle Beteiligiten zu finden.

Muslimische Notfallseelsorge

Islam-konforme Bestattungen

Situation im Kanton Zürich

Etwa fünf Prozent der Schweizer Bevölkerung sind Muslime. Im Kanton Zürich entspricht dies etwa 70'000 Personen. Da immer mehr Muslime ihren Lebensmittelpunkt in der Schweiz haben, möchten sie auch hier begraben werden. Die Nachfrage nach Islam-konformen Bestattungsmöglichkeiten steigt demzufolge.

Immer mehr Gemeinden stellen sich auf die Nachfrage ein und gewährleisten die Möglichkeit für eine Islam-konforme Bestattungspraxis. Muslimische Verbände haben sich zusammen mit dem Kanton Zürich auf grundlegende Rahmenbedingungen geeignet.

Informationen für Muslime

Zusammen mit den Mitgliedern der Dialogplattform hat die Kantonale Fachstelle für Integrationsfragen einen Flyer in fünf Sprachen erarbeitet (deutsch, albanisch, arabisch, bosnisch, türkisch). In diesen Faltblättern finden Muslime Informationen über die Islam-konformen Bestattungsmöglichkeiten im Kanton Zürich.

WICHTIG:
Verstorbene werden im Friedhof der Gemeinde beigesetzt, in der sie ihren letzten Wohnsitz hatten (KVB, Kantonale Verordnung über die Bestattungen / VI. Der Ort der Bestattung / § 19).

Informationen für Gemeinden

Im Informationsflyer für die Gemeinden sind die Rahmenbedingungen für Islam-konforme Bestattungen aufgeführt. Diese bewegen sich innerhalb der öffentlich-rechtlichen Bestimmungen über das Bestattungswesen.

Bestellung Informationsflyer

Hier finden Sie das Bestellformular für die Faltblätter in 5 Sprachen.

VIOZ Umwelt Broschüre

Umweltschutz & Nachhaltigkeit im Islam

Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Islam

Die VIOZ (Vereinigung der islamischen Organisationen in Zürich) hat im Rahmen eines studentischen Praktikums den Auftrag gegeben, herauszufinden wie umweltbewusst sich ihre Mitgliedsorganisationen verhalten, welchen Stellenwert umweltbewusstes Verhalten im Islam hat, und wie man Muslime auf das Thema aufmerksam machen kann.