Fördersystem für Flüchtlinge

Die fallführenden Stellen der kommunalen Sozialhilfe können Integrationsangebote für vorläufig Aufgenommene und anerkannte Flüchtlinge durch den Kanton finanzieren lassen. Es gibt mehrere Wege, dies zu tun. Einer davon führt über die Triagestelle der Stiftung Chance. Auftraggeber der Triagestelle sowie aller damit verbundener Angebote ist die Fachstelle für Integrationsfragen.

Bei Fragen zur Funktionsweise dieses Systems berät die Fachstelle die Gemeinden. Sie lädt alle fallführenden Stellen der kommunalen Sozialdienste regelmässig zu Informations- und Vernetzungstreffen ein. Schliesslich bietet die Triagestelle im Auftrag der Fachstelle jährlich zwei Weiterbildungstage zu verschiedenen aktuellen Themen im Flüchtlingsbereich an. Diese Weiterbildungen sind für die fallführenden Stellen kostenlos.